Donnerstag, 30. Januar 2020

Keinerlei Unrechtsbewußtsein, wenn es ums heimliche Abkassieren geht.


Gerichtssaal. Angeklagter hört die "Greatest Hits der Linksmusik" über Kopfhörer. Der Text dieser musikalischen Produkte geht etwa so: "Du bist nicht schuld an deinem Elend, sondern die Gesellschaft, die Gesellschaft, solange sie nicht sozialistisch ist."
Richter: "Sie haben zehntausende Euro an Sozialleistung erschlichen! Was dachten Sie sich?"
Bildunterschrift: "Wieso? Das war doch nur die Wiedergutmachung der Gesellschaft!"

Mit dieser Gesinnung ist es ein Leichtes, anderen ohne jedes schlechte Gewissen in die Tasche zu greifen und auf ihre Kosten zu leben. Diese "anderen" sind in der Regel die gesetzlich verpflichteten Abgabenzahler, die wegen der Art und Weise, in der die Abgaben eingetrieben werden, gar nichts von dieser parasitären Art zu leben mitbekommen. Diesen treubraven Abgabenzahlern völlig unbekannte Zeitgenossen schanzen einander gut dotierte Posten zu, sorgen dafür, daß die Kinder dieser Zeitgenossen teure Privatschulen besuchen können, es werden schöne Dienstwagen zugeschustert, Freundinnen, Ehefrauen und Lebensgefährten innerhalb dieser Seilschaften bekommen ganz schnell sehr gute Stellungen in der Entgelthierarchie. Alles auf Kosten der Steuer-, Gebühren- und Beitragszahler. Die Erwähnung der offenen Sozialstaatsgrenzen für alle und jeden gehört auch hierher.

Und diese Profiteure der Umverteilung haben dann in der Regel auch noch die Frechheit, sich vor aller Augen und Ohren mit dem Begriff "links" zu parfümieren. Sich mit dem Duft der Fürsorglichkeit zugunsten der Armen und Wehrlosen zu umgeben.

Das sind aber genau jene Armen und Wehrlosen, die die moralische Dekadenz dieser Profiteure bezahlen.

Karikatur aus dem Jahre 2008.


No sense of wrongdoing when it comes to secret collecting.

Courtroom. Defendant listens to "Greatest Hits of Leftist Music" over headphones. The text of these musical products goes something like this: "You are not to blame for your misery, but society, society as long as it is not socialist."

Judge: "You have obtained tens of thousands of euros in social benefits! What were you thinking?"

Caption: "Why? It was only compensation from society.

With this attitude it is easy to reach into the pockets of others without any bad conscience and to live at their expense. These "others" are usually the legally obligated tax payers who, because of the way the taxes are collected, are not aware of this parasitic way of living. Contemporaries who are completely unknown to these faithful tax payers are given well-paid jobs, ensure that the children of these contemporaries can go to expensive private schools, beautiful company cars are provided, and the girlfriends, wives and partners within these roped parties quickly get very good positions in the pay hierarchy. All at the expense of the tax, fee and contribution payers. The mention of open welfare state borders for all and everyone also belongs here.

And these profiteers of redistribution usually have the nerve to use the term "left" in front of everyone. To surround themselves with the scent of caring for the poor and defenceless.

But these are precisely the poor and defenceless who pay for the moral decadence of these profiteers.

Caricature as of 2008.