Donnerstag, 16. April 2020

Allegorie: Merkelzeit. Corona. Zwangsregime.


Während Länder wie Schweden, Südkorea oder Taiwan die Corona-Grippesaison mit guter Vorsorge, aber ohne Wirtschaftsabschaltung und ohne Kontaktverbotsregime überstanden haben, ging man in Deutschland, Europa und anderen Teilen der Welt anders vor.

Unter Berufung auf die Expertisen und Horrorszenarien sehr weniger, immer gleicher Wissenschaftler befahl das Merkel-Regime unter fachlicher Leitung eines gelernten Bankkaufmanns die Aussetzung der Grundrechte, die Abschaltung fast aller Wirtschaftsprozesse und stellte in fliegender Eile die teilweise Kompensation der Schäden, welche die Steuerzahler bis heute durch die Abschaltung erleiden, in Aussicht. Finanziert aus -- ja, woraus eigentlich.

Die Fallzahlen der Corona-Erkrankungen schwingen in Deutschland indessen aus, wie überall. Der Ausklang einer stinknormalen Grippesaison, wie man jetzt sieht, vielleicht mit ein paar mehr, aber nicht mit sehr viel mehr Todesfällen. So schlimm sie sind. Aber so ist Grippesaison nun einmal. In jedem Jahr. Die Horrorszenarien wichtigtuerischer Hofastrologen bundesdeutscher und landesdeutscher Dorfkönige haben sich jedenfalls nicht bewahrheitet. Für die politische Durchsetzung immer neuer Schikanen zum Nachteil des Bürgers und Steuerzahlers, insbesondere in Gestalt von technotronischer Überwachung und von Zwangsimpfung sollten sie nach dem Wunsch der Bevormunder allerdings noch ausreichen.

Dieser größte Fehlalarm der Menschheitsgeschichte! Die schweren Folgen dieser exorbitanten Fehlentscheidungen der Regierung werden von den deutschen Trümmermännern und Trümmerfrauen zu schultern sein. Wieder einmal. Diese bedauernswerten, schuldlos schwer geschädigten Zeitgenossen werden sich an nichts und niemanden wenden können, um Schadensersatz einzufordern. Denn: Der Staat, die Partei, sie haben bekanntlich immer recht -- im verfluchten Sozialismus. Selbst dann, wenn die tonangebenden dilettierenden Clowns, wie in der Causa Covid-19 geschehen, im Wochentakt ihre Dogmatik ändern.

Foto aus dem Jahr 2020.

Allegory: Merkel time. Corona. Compulsive regime.

While countries such as Sweden, South Korea or Taiwan survived the corona flu season with good precautions but without an economic shutdown and without a contact ban regime, Germany, Europe and other parts of the world took a different approach.


Referring to the expert opinions and horror scenarios of very few, always the same scientists, the Merkel regime, under the expert guidance of a trained banker, ordered the suspension of basic rights, the shutdown of almost all economic processes and, in a flying haste, held out the prospect of partial compensation for the damage that citizens and taxpayers are still suffering today due to the shutdown. Financed from -- yes, from what actually.

 Meanwhile, the number of cases of corona diseases is declining in Germany, just like everywhere else. The end of a perfectly normal flu season, as we can see now, perhaps with a few more, but not with many more deaths. As bad as they are. But that is the way flu season is. Every year. The horror scenarios of pompous court astrologers of German federal and German federal state village kings have not come true. For the political enforcement of ever new harassment to the detriment of citizens and taxpayers, especially in the form of technotronic surveillance and compulsory vaccination, they should still be sufficient, according to the wish of the patrons.


The biggest false alarm in the history of mankind! The serious consequences of these exorbitant wrong decisions of the German government will have to be shouldered by the German rubble men and women. Once again. These unfortunate, guiltlessly severely damaged contemporaries will have no one and nothing to turn to to for compensation. Because: The state, the party, as is well known, they are always right -- in cursed socialism. Even when the leading dilettante clowns, as happened in the Covid-19 case, change their dogmatics every week.


Photo from the year 2020.