Freitag, 21. Juni 2019

Gesundheitsdaten, alle auf einer Karte.


"Verzeihung, das ist nicht ihre Kreditkarte. Und nach der Diätverordnung Ihres Arztes hätten Sie Ihren Nachtisch gar nicht essen dürfen!"

Karikatur aus dem Jahre 2007.

Health records, all on one card.

"Excuse me, that's not your credit card. And according to your doctor's dietary prescription, you shouldn't have eaten your dessert at all!"

Caricature as of 2007.

"10:10": Ökofaschistisch inspiriertes Werbefilmchen verherrlicht Euthanasieprogramm gegen Klimaketzer.


Bitte dieses Video ansehen. Es stammt aus dem Jahre 2010 und kann nicht anders als Verherrlichung oder Verharmlosung von Klimafaschismus verstanden werden. Wer falsch denkt, sich dem Klimaglauben verweigert, wird einfach weggesprengt. Sein Körper vor den Augen der anderen in eine blutige Masse verwandelt. Nach solchermaßen vollzogener Beseitigung von Leben, das offenbar wegen seiner Lebensunwürdigkeit beseitigt wurde, geht das Leben schöner weiter. Primitivste, Unreife indizierende Gewaltphantasien, die professionell und mit erkennbar reichlich Geldmitteln ins Bild gesetzt wurden. Selbstverständlich wird auf die gerechtfertigte scharfe Kritik an dieser Kampagne mit der üblichen Ausrede "War doch nur als Satire gemeint" geantwortet werden.

Auf das Video bezieht sich die oben gezeigte Karikatur aus dem gleichen Jahr. "Klimadiktatur: Vernichtung lebensunwerten Lebens wieder en vogue". CO2-Sparen macht frei. Höhnende Schergen des Klimaregimes am Scheiterhaufen: "Na, wie denkt ihr Zweiflerschweine jetzt über die Erderwärmung? Har - har - har!"

Die ständig wachsende Radikalität, mit der die Klimarettungs-Religion in der Öffentlichkeit auftritt, mit der sie jede Debatte verweigert, mit der sie blindgläubiges Hüpfen fordert und jede kritische Rückfrage verdammt, all das läßt für die fernere Zukunft nichts Gutes erwarten.

"10:10": Ecofascist inspired advertising film glorifies euthanasia program against climate heretics.

Please watch this video. It is from the year 2010 and can't be understood differently than glorification or trivialization of climate fascism. Whoever thinks wrongly, refuses to believe in the human climate debt, is simply blown away. His body is transformed into a bloody mass before the eyes of others. After such an accomplished elimination of life, which was apparently eliminated because of its unworthiness to live, life goes on more beautifully.  The most primitive, immatureness indicating fantasies of violence, professionally and recognizably illustrated with ample funds. Of course, the justified sharp criticism of this campaign will be answered with the usual excuse "Was only meant as satire".

The above caricature from the same year refers to the video. "Climate dictatorship: destruction of life unworth living en vogue again". Saving CO2 liberates. Sneering henchmen of the climate regime at the stake: "Well, what do you doubters think about global warming now? Har - har - har!"

The constantly growing radicalism with which the Climate Rescue Religion appears in public, with which it refuses any debate, with which it demands blind hopping and damns any critical question, all this does not bode well for the distant future.