Dienstag, 7. Mai 2019

Impfpflicht. Impfnutzen. Impfschaden.


Kein Nachweis wurde bisher darüber geführt, daß

die Zahl der Todesfälle und Körperschäden nach und infolge der Impfung

geringer ist als

die Zahl der Todesfälle und Körperschäden nach Erkrankung wegen fehlender Impfung.

Von Erkrankungsfällen, die trotz genau dagegen erfolgter Impfung eintreten, nicht zu reden.

Gefragt ist in diesem Staat nicht mehr kritisches Denken, sondern blinder Gehorsam der Obrigkeit gegenüber. Also der Zustand, von dem die Dummlinken insgeheim immer geträumt haben: Den Feudalismus durch Revolution abzuschaffen, und sich möglichst schnell selbst zur neuen Feudalherrscherklasse aufzuschwingen. Kritik an ihnen und ihren Lehren gilt sodann als Majestätsbeleidigung oder Ketzerei -- ganz wie zuvor. Heißt heute nur anders: Rechts, Nazi. Die Zeit freiheitlich-demokratischer Grundordnung war in der historischen Entwicklung dieses Landes nur ein Zwischenspiel. Jetzt fordert ein neuer Totalitarismus wieder seine Blutopfer -- erstmal mit Organspende und Zwangsimpfungen.

"Wer haftet, falls ich einen Impfschaden erleiden sollte?"
"Dann entschädigt Sie der Staat natürlich! Impfschäden kommen aber praktisch nie vor!"
Wenn er dann doch passiert, erhält der Geschädigte ärztlichen Bescheid wie folgt, denn der Staat irrt sich bekanntlich nie:
 "Das ist doch kein Impfschaden! Das hätten Sie auch so gekriegt!"

Die gewohnte dummlinke Melodie, wie man sie auch aus dem Refrain

"Die Messerstiche und Kopftritte, die Achmed, Recep oder Mohammed heute dem Michel zugefügt haben, beweisen überhaupt nichts. Morgen hätten Ralf, Dieter oder Walter sie ihm genausogut zufügen können!"

kennt.

Auf das Wörtchen "hätte" ist das sozialistische Paradies gebaut.

Karikatur aus dem Jahre 2015.


Vaccination requirement. Benefits of vaccination. Vaccine damage.


No evidence has been provided to date that



the number of deaths and bodily injuries after and as a result of vaccination



is less than



the number of deaths and bodily injuries after illness due to lack of vaccination.



Not to mention cases of illness that occur despite vaccination against the disease.



What is needed in this country is no longer critical thinking, but blind obedience to the authorities. In other words, the state of affairs of which the foolish left have secretly always dreamed: To abolish feudalism through revolution, and to swing oneself up to the new feudal ruling class as quickly as possible. Criticism of them and their teachings is then regarded as an insult to majesty or heresy -- just as before. Today it just is called differently: Right, Nazi. The times of liberal-democratic basic order were only an interlude in the historical development of this country. Now a new totalitarianism again demands its blood sacrifices -- first of all with organ donation and compulsory vaccinations.



"Who will be liable if I suffer vaccination damage?"

"Then, of course, the state will compensate you! But vaccination damages practically never occur!

If it does happen, the injured person receives medical notification as follows, because the state is known never to be wrong:

 "That is not vaccination damage! You would have got it the same way!



The accustomed stupid left melody, as you can hear from the refrain



"The stab wounds and head kicks that Achmed, Recep or Mohammed inflicted on the Michel today prove nothing at all. Tomorrow, Ralf, Dieter or Walter could just as well have done them to him"!



knows.



Socialist paradise is built on the word "could have".



Caricature from the year 2015.