Mittwoch, 21. November 2012

Flensburg hat ein Schiffahrtsmuseum und ein Schifffahrtsmuseum, beide unter einem Dach.


Auf dem roten Schild rechts die gut lesbare Schreibweise mit zwei f, auf den Fahnen die bürokratisch-obrigkeitlich angeordnete neue Schreibweise mit drei f, welche bemüht zu sein scheint, auf lautmalerische Weise entweichenden lauen Orthographiemief darzustellen: Schiffffffffahrtsmuseum. (2012)

Flensburg, a town in northern Germany, has a maritime museum, its German word written with two f,  and a maritime museum, its German word written with three f, both under one roof. On the red plate on the right we see the well- legible spelling with two f, on the flags, however, the bureaucratic-authoritarian arranged new spelling with three f, which seems to endeavour representing the noise of escaping orthographic narrow-mindedness in an onomatopoetic way: Schiffffffffahrtsmuseum. (2012)


Hier das rote Schild noch einmal in Großaufnahme.  Motto: "Rund um Dampf, Rum und Segel". Den Sponsor, die Flensburger Sparkasse, gibt es unter diesem Namen längst nicht mehr. (2007).

Here the red sign again in close-up. Motto: "On steam-, rum- and sail-related topics." The sponsor,  Flensburger Sparkasse savings bank, does no longer exist under this name for years. (2007).

Hier das Emblem, das auf den Flaggen im ersten Bild zu sehen ist, in einer älteren Variante mit zwei f: Schiffahrtsmuseum. (2007)

Here the emblem which is seen on the flags in the first image in an older version with two f: Schiffahrtsmuseum.(2007)

Die Fassade des Schiffahrtsmuseums in der Totalansicht, gesehen vom Straßenzug "Schiffbrücke" aus. Zwei f. (2004).

The facade of the Schiffahrtsmuseum Maritime Museum in the total view, seen from"Schiffbruecke" street. Two f. (2004).


 Eine Gedenktafel. "Dieses Haus wurde 1842 von der dänischen Zollbehörde erbaut. 1864 übernahm es Preußen, 1945 das Land Schleswig-Holstein. 1979 beschloß die schleswig-holsteinische Landesregierung den Umbau zum Schiffahrtsmuseum. Am 12. Mai 1982 hinterlegte Finanzminister Rudolf Titzck zur Erinnerung an den Beginn der Umbauarbeiten an dieser Stelle eine Urkunde." Unfreiwillig wurde die Gedenktafel in späteren Zeiten auch Erinnerungsstück an den alldeutschen Rechtschreib-Reformblödsinn. Denn spätere Generationen werden sich fragen, warum auf dieser Tafel Schiffahrt und nicht Schiffffffahrt steht. (2007).

A commemorative plaque. "This house was built in 1842 by Danish customs authorities. 1864 Prussia took it over, in 1945 the state of Schleswig-Holstein. In 1979 the Schleswig-Holstein state government decided its transformation into a maritime museum (Schiffahrtsmuseum). On May 12, 1982 Finance Minister Rudolf Titzck to commemorate the beginning of the renovation work filed at this point a certificate. " Involuntarily, the plaque in later times became also memento of the Pan-German spelling reform nonsense. For later generations will wonder why on this tablet "Schiffahrt" is written and not "Schiffffffahrt". (2007).