Freitag, 23. März 2012

Neuverschuldung. Eine Studie aus dem Suchtmilieu.

Abend im Regierungsviertel zur Zeit der Rot-grünen Koalition. Am Tisch haben es sich Hans Eichel, Finanzminister, und Gerhard Schröder, Bundeskanzler, gemütlich gemacht. Es gibt reichlich Neuschulden-Alkoholika, 3,8 Volumenprozent vom Sozialprodukt. Störend tritt das Steuerzahlerkind ein, das sich besorgt vom Fernseher entfernt hat, worin gerade die Regierungs-Seifenoper "Es geht aufwärts!" gezeigt wird. Das Regierungspaar wünscht indes allein zu bleiben: "Jaaah ... nächstes Jahr trinken wir wieder weniger ... jetzt setze dich vor die Glotze und laß uns in Ruh!" (2003).

New debt. A study of the drug milieu. Evening in the government quarter at the time of the red-green coalition. At the table, Hans Eichel, finance minister and Gerhard Schröder, Chancellor, have made themselves comfortable. There are plenty of new debts-alcoholic beverages, 3.8 percent by volume of national product. Disturbing the worried taxpayer-child enters that has left its TV, where the government soap opera "Things are looking up!" is shown. The government couple, however, wants to be alone: ​​"... Yeees, next year we'll  drink less again ... now sit down in front of the telly and let us alone!" (2003).