Freitag, 13. Januar 2012

Aus der Zeit hochfliegender Fusionspläne (2).

Blamage am Banken-Zauberberg. Nachdem Rolf E. Breuer, Vorstandschef der Deutschen Bank, bei dem Vesuch gescheitert war, sein Haus mit der Dresdner Bank zu fusionieren, versucht deren Vorstandschef Bernd Fahrholz ein paar Wochen später erneut, den Fusionsgipfel zu erklimmen. Diesesmal mit Martin Kohlhaussen von der Commerzbank. Breuer: "Nun, Kollege Fahrholz? Einmal ist keinmal, wie?" (2000).
Disgrace on banking Magic Mountain. After Rolf E. Breuer, chief executive of Deutsche Bank, had failed in merging his house with Dresdner Bank,  chief executive Bernd Fahrholz with Dresdner Bank tried again to climb the merger peak a few weeks later . This time with Martin Kohlhaussen from Commerzbank. Breuer, "Well, colleague Fahrholz? Once is not enough, eh?" (2000).